Mein Löwenkind

Cover_Loewenkind_web

Als die Uni-Doktorandin Elena und der Notarzt Enno den kleinen Leo adoptieren, geht deren Traum über ein gemeinsames Kind in Erfüllung. Noch ahnen sie nicht, dass das junge, hinreißende Familienmitglied ein Handicap hat…

Voller Liebe und Humor beschreibt Elena Pirin, wie sie an der Seite ihres Sohns lernt, den Wahrheiten ins Auge zu blicken. So zum Beispiel, dass der Kampf der Arten bereits in der Krabbelgruppe beginnt.

Auch etwas anderes erreicht ihr tapferes Löwenkind: Elena Pirins Sicht darauf zu verändern, was im Leben normal und erstrebenswert ist…

Erscheinungsdatum: 29.08.2016, Patmos Verlag, 216 S., ISBN 978-3-8436-0767-4,  19,99 €.  Als E-book 15,99 €.

Amazon inkl. XXL-Leseprobe
Thalia inkl. XXL-Leseprobe

Helden des Herzens

Ich freue mich immer über Begegnungen. Insbesondere über Begegnungen mit Menschen, die sich ihrem eigenen Leben stellen. Furchtlos und lachend schauen sie dem eigenen Sein direkt ins Gesicht, egal was es mit sich bringt.

Es berührt mich und beflügelt mich, solche Frauen, Männer oder Kinder zu erleben. Es sind stille HeldInnen des Alltags, die meistens unbemerkt an uns vorbeiziehen.

In regelmäßigen Abständen werde ich an dieser Stelle von solchen Begegnungen berichten. In der Hoffnung, dass der Mut des Herzens um sich greift.

barriere-frei

Barriere heißt: Abriegelung, Absperrung, Hindernis, Barrikade, Hürde, Sperre, sagt der Duden.

Barrieren machen unser Leben sicherer, sagen die Grenzbeamten.
Absperrungen machen unsere Baustellen sicher, sagt das Bauamt.
Hürden erfüllen das Dasein der Pferde mit Sinn, sagen die Dresseure.
Barrikaden braucht man, um kämpfen zu können, sagen die Revoluzzer.
Hindernisse sich dafür da, um überwunden zu werden, sagen die Rollstuhlfahrer.

Sperren sind heute hier, morgen da.  Manchmal auf der Straße, manchmal mitten im Büro. Und meistens im Kopf.